Sponsoren

Diese Sponsoren unterstützen derzeit den VfL Sindelfingen

1001 spiele

Informationen zum Sponsorenpool

Kontakt

Kontaktperson: Sabrina Eisele
Telefon: (07031) 78 56 649 - eMail Kindersport Kontakt

Kindersport

! Unser Ziel !

Kindern den Spaß am Sport und der Bewegung zu vermitteln sowie für die Zukunft zu erhalten.

Und so geht`s:

Ihre Kinder werden grundmotorisch, individuell,  nach Ihren Fähigkeiten spielerisch geschult.Hangeln, klettern, rollen, balancieren, hüpfen, werfen, fangen, schaukeln, schwingen, springen, überschlagen...  unter der Leitung von qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern.

Presse | Kindersport | 08.04.2016

Staubsaugergriff und Super-Dance

19 der 24 Sportstationen beim Aktionstag „Mach mit. Werde Fit“ hatte Rüdiger Fürstenberger von der Sindelfinger Bürgerstiftung unter den Dächern des Glaspalastes, der Tennishalle und der VfL-Sportwelt platziert. Das war eine weise Entscheidung, denn die Wetter-App von Dr. Joachim Schmidt, dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung, zeigte nur Wolken und Regen an. Und so war es dann auch.

* * *

Herbert Gomez von der Hockey-Abteilung der SV Böblingen zog mit seinen Schlägern und Bällen vom Kunstrasenplatz ins Foyer des Glaspalasts um. Den Kindern war’s egal. Die hatten großen Spaß. „Ich trainiere bei der SVB die Minis“, sagt der 27-Jährige. Er brachte den Kids bei, den Schläger wie den Staubsauger zu halten. Für seine Jonglier-Nummer mit Schläger und Ball bekam er von den Kindern großen Applaus und einen Tipp. „Damit kannst du auch im Zirkus auftreten.“

* * *

Sindelfingens Erster Bürgermeister Christian Gangl war angetan: „Es macht eine Freude, wenn man sieht, wie begeistert die Kinder dabei sind. Diese Aktion der Bürgerstiftung und das Engagement aller Beteiligten kann man gar nicht genug loben.“ Harry Kibele, Sportmanager des VfL Sindelfingen, sagte: „Die Kinder bekommen hier einen tollen Überblick über die Angebote des VfL und der anderen Vereine. Die Reduzierung der Teilnehmer auf 1000 war die absolut richtige Entscheidung. So können sich die Abteilungen viel intensiver um die Kinder kümmern und alle haben mehr davon. Die anderen 1000 kommen dann im nächsten Jahr dran.“

* * *

Blerim Bala, zweifacher Deutscher Meister von den Taekwondo-Freunden Böblingen, freute sich über hoch motivierte Nachwuchssportler: „Die sind mit Leidenschaft bei der Sache.“ Beim Aktionstag ist der Klub bereits zum dritten Mal dabei: „Wir machen hier immer sehr gute Erfahrungen und können wunderbar auf uns aufmerksam machen.“ Dabei nutzt der Sport den Kindern in vielerlei Hinsicht: „Beim Taekwondo sind Konzentration und Disziplin sehr wichtig, was den Kindern auch in der Schule hilft.“

* * *

In der Tennishalle konnte der Nachwuchs sich beim Tennis austoben und mit dem Golfschläger und dem Biathlon-Gewehr versuchen. René Reichert von der SG Stern Sindelfingen sorgte mit einem Lauf-Parcours vor den Schießeinlagen mit der Laser-Schießanlage für realistische Bedingungen mit erhöhtem Puls. Hier war ebenso wie beim Golfen höchste Konzentration gefragt.

* * *

Birgit Hamann mit ihrer Nachwuchs-Schule Speedy und die Leichtathletik-Abteilung des VfL Sindelfingen hatten einen interessanten Parcours aufgebaut: „Wir versuchen die Kinder mit koordinativ einfachen Übungen in Bewegung zu bringen“, sagte die ehemalige Olympia-Teilnehmerin. Der Renner waren die Hindernisse aus Schaumstoff und Pappe, die die Kinder überspringen konnten: „Es ist faszinierend, mit was für einem Elan die Jungen und Mädchen bei der Sache sind – und zwar auch die weniger talentierten. Hier sieht man, dass eigentlich alle Spaß an der Bewegung haben“, so der ehemalige Leichtathletik-Abteilungsleiter Dieter Gauger.

* * *

Michaela Baumgartl, frühere Handball-Nationalspielerin und Mutter von VfB-Profi Timo Baumgartl, war vor allem von den Kindern der Bodelschwingh-Schule angetan: „Sie sind so dankbar, das ist schön zu sehen.“

* * *

Die Station der Volleyballer des VfL Sindelfingen sah man von Weitem mit dem gespannten Netz. „Die Kinder der ersten Gruppe waren fast noch zu klein, doch auch sie waren mit großem Eifer bei der Sache“, sagt Gerhild Dickgiesser.

* * *

Mächtig ins Schwitzen kamen die Kinder mit Capoera am Stand der Schule für Musik, Theater und Tanz (SMTT). Arsenij Lifschiz: „Capoera hat seinen Charakter als Selbstverteidigungsmöglichkeit längst verloren, das ist mehr ein Tanz zu zweit.“

* * *

Benjamin Wunsch, Leiter der Turnschule Flick-Flack des VfL Sindelfingen, hatte diesmal unter anderem den Barren dabei: „Viele kennen das Gerät gar nicht, deshalb war es besonders interessant.“ Auf jeden Fall war die Station der Sindelfinger Turner einer der Hingucker beim Aktionstag. Einige Aktive Turnerinnen des VfL wirbelten durch den Glaspalast und sorgten nicht nur bei den Kleinen für große Augen.

* * *

Sportwissenschaftler Alfred Bauser von der AOK Stuttgart-Böblingen freute sich aus mehreren Gründen über den Aktionstag: „Viele Kinder bekommen bei dieser Gelegenheit einen ersten Zugang zum Sport. Wer den einmal gefunden hat, tut sich sein ganzes Leben leichter, aktiv zu sein – und wer sich gerne bewegt, lebt nicht nur länger, er kann sein Leben auch länger genießen.“

* * *

Johanna von Seggern, Leiterin der VfL-Kindersportschule, war nicht nur an der Station aktiv, sondern auch zwischendurch beim Super-Dance mit den Kindern. Unter den Teilnehmern des Aktionstags waren eine Menge bekannter Gesichtern: „Viele der Kinder sind schon in der Kiss, aber es gibt auch einige weitere Interessenten.“

* * *

Darauf hofft man auch beim Reiterverein Sindelfingen. Auf der Wiese vor dem Glaspalast konnten die Kinder eine Runde auf den Ponys Micado, Otto, Celine und Soante drehen. „Leider sind zwei Kinder runtergefallen, aber dabei ist glücklicherweise nichts passiert. Ein Junge ist direkt auch wieder rauf“, sagt Daniela Höhn, Vorsitzende der Sindelfinger Reiter. „Als wir die Ponys auf dem Hof ausgeladen haben, sind sie sofort in den Stall gelaufen“, so Höhn.

* * *

Zum Abschluss des Aktionstages durften sich die Kinder beim gemeinsamen Super-Dance austoben. Auf der Bühne gab Monika Schreiber den Takt vor. „Das ist ganz schön anstrengend sieben Minuten vorzutanzen. Dabei bin ich nur die Ersatzfrau“, sagte Monika Schreiber, die auch noch die Zumba-Station in der Sportwelt betreute.

* * *

Ganz ruhig war es nur beim Qi Gong im Keller der ehemaligen VfL-Geschäftsstelle. Dietrich Duncker von der AOK: „Das ist gut für die Konzentration und die Koordination.“ Lehrerin Hannah Wagner staunte, wie still ihre Vorschulklasse der Königsknoll-Schule sein kann.

Info

Der Aktionstag der Bürgerstiftung wurde unterstützt von der AOK Stuttgart-Böblingen, der Sportwelt des VfL Sindelfingen, von Stahl Sport Shop, der Stadt Sindelfingen und der SZ/BZ. Mehr gibt es unter buergerstiftung-sindelfingen.de im Internet.

Hoch und weit: Bei den VfL-Leichtathleten konnten die Kinder ihre Sprungkraft unter Beweis stellen. Bild: Photo 5

Da kamen nicht nur die Kinder mächtig ins Schwitzen: Die Vortänzerinnen um Monika Schreiber mussten den Super-Dance gestern Vormittag gleich drei Mal tanzen. Jeweils rund 300 Kinder bewegten sich mehr oder weniger im Takt der Musik. Bild: Photo 5

Auf den vier Ponys des Sindelfinger Reitervereins konnten die Kinder eine Runde auf der Wiese vor dem Glaspalast drehen. Bild: Photo 5

Presse | Kindersport | 20.03.2013

Mäuse, Schlümpfe und Schneebälle

Der VfL Sindelfingen feiert ein farbenfrohes Frühlingsfest in der Sommerhofenhalle

Von Miriam Zand-Akbari

Die Eltern sitzen auf der Tribüne in der Sommerhofenhalle und applaudieren begeistert für ihre Kleinen. Stolz wie Oscar schießen sie Bilder, machen Videos und winken den Kindern in der Halle zu: Sie feiern Frühlingsfest vom Kinderturnen des VfL Sindelfingen.

Mit Radschlägen, Handständen und Turn- und Tanzeinlagen beeindrucken die Sindelfinger Kinder ihre Eltern so sehr, dass diese fast von den Sitzen fallen. „Mama, hier bin ich", ruft ein Kind von der Mitte der Sporthalle auf die Tribüne. Es wird gewunken, gelacht, geklatscht und vor allem - geturnt.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto: „750 Jahre Sindelfingen - Turnen früher und heute". Dazu haben sich die fast 100 Kinder vom VfL Sindelfingen, wobei die jüngsten erst drei Jahre alt waren, ganz besondere Dinge ausgedacht.

Als Mäuse verkleidet erforschten die Kleinen von der Sporthalle im Königsknoll die Turnhalle. „Denn früher waren die Turnhallen sehr alt. Es gab viele Mäuse, die das Holz angeknabbert haben", erklärt die Moderatorin Christina Ertl.

Danach zeigten sie den Zuschauern, was sich in Sindelfingen in 750 Jahren verändert hat: Auf Rollbrettern düsen sie durch die Halle und imitieren damit die Teststrecke für die neuen Autos des Daimler-Werks.

Zwischen jeder Aufführung tanzen die Cheerleader vom Goldberg zu „Hey Nicki". Die Kinder, die in der Sommerhofen- und Pfarrwiesenhalle turnen, unterhalten die Zuschauer in Schlumpf-Kostümen. Mit musikalischer Begleitung freuen sie sich über den Schnee und spielen eine Schneeballschlacht nach. „Denn wir feiern Frühlingsfest, obwohl es noch gar nicht Frühling ist. Es schneit nämlich immer noch", sagt Christina Ertl und lacht.