Sponsoren

Diese Sponsoren unterstützen derzeit den VfL Sindelfingen.

Informationen zum Sponsorenpool

Aktuelle Termine

Bezirksliga Männer

25.10.2014 13:00 VfL Sindelfingen 1 : KSV Weissach 1

25.10.2014 13:00 VfL Sindelfingen 2 : SV Magstadt 2

Bezirksklasse Männer

25.10.2014 16:00 VfL Sindelfingen 3 : VfL Stgt Kaltental 3

Gemischte

25.10.2014 16:00 VfL Sindelfingen g : SV Mettingen g

Bezirksliga Frauen

26.10.2014 11:00 VfL Sindelfingen : SG Esslingen

Kontakt

Kegelbahn im Glaspalast unter Telefon: 07031 / 80 93 80

Weihnachtsfeier

 Am 06.12.2014 ab 17:30 Uhr findet auf der Kegelbahn die Weihnachtsfeier für die Mitglieder der Kegelsportabteilung statt.

Wer daran teilnehmen möchte sollte sich in die Liste auf der Kegelbahn eintragen, diese wird ab dem 04.10.2014 ausgehängt.

Presse | Kegeln | 22.10.2014

Am 5. Spieltag gab es 2 Siege 1 Niederlage und 2 Remis

Ein Unentschieden erzielten die Frauen beim Heimspiel gegen den KVS Waldrems. Anfangs, -Mittel-und Schlusspaarung waren nach Mannschaftspunkten ausgeglichen, aber die Gesamtkegelzahl schwankte bis zum letzten Wurf hin und her. Am Ende war die Gesamtkegelzahl gleich, somit ein Remis. Beste Sindelfinger Spielerin war Heidi Ryll mit hervorragenden 543 Kegel.

Die 1. und 2. Mannschaft trafen im Vereinsderby aufeinander. Lediglich einen Mannschaftspunkt konnte die 2.Mannschaft durch Helmut Conrad erzielen. Beste Einzelergebnisse der 2. Mannschaft erkegelten Oliver Schilling mit 524, Hans Zimmermann 520 und Axel Renz 503 Kegel. Bis auf eine Ausnahme spielten alle aus der 1. Mannschaft über 500 Kegel. Mit 7:1 wurde das Spiel klar gewonnen. Es kegelten Boris Porzanik 540, Anton Schuldhaus 529, Juan-Luis Perez 521, Jandrija Vranic 520 und Drazen Kocijan 517 Kegel.

Für das 2. Unentschieden sorgte die 3.Mannschaft bei den Wernauer Sportfreunden. Nach einer 4:0 Führung nach Mannschaftspunkten konnten die Gastgeber in der Schlusspaarung beide Mannschaftspunkte machen und den Kegelrückstand aufholen. Schade, ein leichtverschenkter Sieg. Beste Spieler waren Erwin Ryll mit hervorragenden 546 Kegel gefolgt von Umberto Bortoluzzi mit 536 Kegel.

Die Gemischte Mannschaft konnte ihr Heimspiel gegen Feuerbach mit 5:3 gewinnen. Keine überragende Ergebnis auf beiden Seiten, aber gewonnen.

Presse | Kegeln | 15.10.2014

Siege und Niederlagen am 4.Spieltag

Am 04.10. fand das Nachholspiel der 1. Mannschaft  vom ersten Spieltag gegen den SV Magstadt 2 auf den Heimbahnen im Glaspalast statt.

In einem ausgeglichenem und spannenden Spiel hatten aber die Gäste mit 32 Kegel Vorsprung bei ausgeglichenen Mannschaftspunkten am Ende die Nase vor. Für Sindelfingen kegelten Juan-Luis Perez 545 Kegel, Zvonimir Kracak 544, Anton Schuldhaus 532, Boris Porzanik 520 und Drazen Kocijan 515 Kegel.

Die Frauenmannschaft musste am 4. Spieltag Samstagmorgens schon um 10.30 Uhr beim KSC Winnenden antreten. Nach ausgeglichener Anfangspaarung nach Mannschaftspunkten, in der Elke Vogler hervorragende 536 Kegel erzielte, konnte das Mittelpaar mit Heidi Ryll 515 Kegel und Ruth Daun mit 503 Kegel beide Mannschaftspunkte sichern. Im Schlusspaar wurde nur noch auf Halten gespielt um beide Punkte sicher mit nach Hause zu nehmen.

Zu Gast beim SV Seckach war die 1.Mannschaft. Die Anfangs-und Mittelpaarung war jeweils nach Mannschaftpunkten ausgeglichen. Aber das Sindelfinger Schlusspaar konnte beide Mannschaftspunkte erkegeln und mit 6:2 im Endergebnis gewinnen. Es spielten Boris Porzanik  hervorragende 566 Kegel, Juan-Luis Perez 534, Zvonimir Kracak 522 und Drazen Kocijan 514 Kegel.

Die 2. Mannschaft musste als Tabellenführer eine Auswärtsniederlage gegen Eschenau hinnehmen. Sie konnte nicht ganz an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen. Somit war am Ende der Gastgeber mit 6:2 Mannschaftspunkten und deutlichem Kegelvorsprung klar Sieger. Beste Ergebnisse für Sindelfinger erzielten Petar Bakunic  516 Kegel, Axel Renz 513 und Ulli Balkenhol 511 Kegel.

Einen starken Auftritt hatte die 3. Mannschaft beim SV Mettingen 3. Mit einer tollen Mannschaftsleistung, bei der kein Spieler unter der 500er Marke blieb, konnte das Spiel am Ende klar mit 6:2 gewonnen werden. Damit hält die 3.Mannschaft im Moment den Auswärtsrekord der Mannschaften in dieser Klasse mit 3116 Kegel. Es kegelten Ivan Grizelj 537 Kegel, Stevan Fuks 530, Erwin Ryll 526, Ernst Dinkelacker 512,Stephan Mastel 507 und Umberto Bortoluzzi 504 Kegel.

Für die Gemischte Mannschaft gab es am Sonntag gegen den BKSV Stuttgart-Nord gem. nichts zu holen. Mit 7:1 Mannschaftpunkten wurde das Spiel deutlich verloren. Bester Akteur auf Sindelfinger Seite war Jandija Vranic mit 534 Kegel.

Presse | Kegeln | 28.09.2014

Alle Mannschaften können am 3.Spieltag punkten

Da die Frauenmannschaft und die Gemischte Mannschaft spielfrei waren, spielten nur die Männer im heimischen Glaspalast.

Die 1. Mannschaft hatte den SV Mettingen 2 zu Gast. Nachdem die 2. Mannschaft schon vor 14 Tagen gegen die gleiche Mannschaft gewinnen konnte,  gelang dieses auch der 1. Am Ende war der Endstand 5,5:2,5 Mannschaftspunkten und einen Kegelvorsprung von 92 Kegel. Es spielten Boris Porzanik 543 Kegel, Juan-Luis Peres 533, Anton Tomsic 524, Oliver Schilling 516, Drazen Kocijan 511 und Anton Schuldhaus 507 Kegel.

Zu Gast bei der 2. Mannschaft war der SV Seckach. Nach Anfangs- und Mittelpaarung sah es trotz einem knappen Kegelrückstand nach einem sicheren Sieg aus. Aber die Schlusspaarung konnte den Rückstand nicht aufholen, sodass am Ende durch einen knappen Kegelvorsprung der Gäste ein Remis erzielt wurde 4:4. Beste Spieler waren Hans Zimmermann 530 Kegel, Helmut Conrad 513, Ewald Schmidt 511 und Ulli Balkenhol 502 Kegel.

Gäste der 3.Mannschaft war der SKV Aspach. Hier führten nach der Mittelpaarung die Sindelfinger mit 3:1 Mannschaftspunkten und deutlichem Kegelvorsprung, der auch bis zum Schluss gehalten werden konnte. Mit 6:2 Mannschaftpunkten und 98 Kegel Vorsprung blieben beide Punkte in Sindelfingen.

Presse | Kegeln | 21.09.2014

2. Spieltag

Alle Mannschaften konnten am 2.Spieltag punkten

 

Die Frauenmannschaft konnte nach der Heimniederlage im Auswärtsspiel gegen den TSV Weinsberg klar mit 6:2 Mannschaftspunkten und 137 Kegel Vorsprung gewinnen. Beste Spielerinnen waren Heidi Ryll mit 543 Kegel, Pertra Allegrini 511 und Elke Vogler mit 490 Kegel. Damit ausgeglichener Punktestand in der Tabelle.

 

Die 1. Mannschaft war im ersten Saisonspiel in Frankenbach beim SV Heilbronn a. Leinbach 2 zu Gast. Trotz heftiger Gegenwehr der Gastgeber konnten die Sindelfinger am Ende mit 5:3 Mannschaftspunkten und einen knappen 37 Kegelvorsprung die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Es spielten Boris Porzanik 540, Juan-Luis Peres 524, Anton Tomsic 497, Drazen Kocijan 493, Anton Schuldhaus 491 und Antonio Baldino 489 Kegel.

 

Die 2. Mannschaft machte dort weiter, wo sie letzte Woche aufgehört hat. Mit einem ungefährdeten 7:1 Mannschaftspunktesieg und deutlichem Kegelvorsprung konnten beide Punkte aus Brackenheim mit nach Sindelfingen genommen werden. Wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung mit Hans Zimmermann 547, Ewald Schmidt 529, Helmut Conrad 524, Ulli Balkenhol 522, Axel Renz 512 und Erwin Ryll 506 Kegel.

 

 Das Spiel der 3. Mannschaft musste auf Grund von Personalmangel auf den 22.11. verlegt werden.

 

Die Gemischte Mannschaft war spielfrei.

Presse | Kegeln | 18.09.2014

1.Spieltag

2 Niederlagen und 2 Siege sind die Bilanz des 1.Spieltages in der neuen Saison

Die Frauenmannschaft legte nach dem Abstieg in die Bezirksliga einen Fehlstart hin. Der Liganachbar aus Magstadt siegte am Ende mit 6:2 Mannschaftspunkten und einem Kegelvorsprung von 272 Kegel. Nur Heidi Ryll konnte die 500ter Marke mit 503 Kegel knacken. Aber die Saison ist noch lang, es kann noch viel passieren.

Ebenfalls einen glatten Fehlstart legte die 3 Mannschaft hin. Der Gegner TG Böckingen 2 siegte mit 8:0 Mannschaftspunkten und 243 Kegel Differenz. Beste Akteure waren Erwin Ryll mit 508 und Stephan Mastel mit 504 Kegel.

Besser machte es die 2.Mannschaft nach dem Aufstieg in die Bezirksliga. Alle Kegler übertrafen die 500ter Marke. Die 2.Mannschaft des SV Mettingen 2 wurde mit 6:2 Mannschaftspunkten und 84 Kegel Vorsprung besiegt. Die Spieler waren Antoni Baldino 534 Kegel, Ewald Schmidt 527, Ulli Balkenhol 525, Neuzugang Juan-Luis Peres 522 und Hans Zimmermann und Anton Schuldhaus mit je 521 Kegel.

Ebenfalls einen Sieg trug die Gemischte Mannschaft davon. Mit zum Teil durchwachsenen Ergebnissen langte es zum Schluss noch mit 5:3 Mannschaftspunkten zu Sieg gegen den VfL Stgt.-Kaltental gem. Beste Akteurin war Heidi Ryll mit 508 Kegel.

Die 1.Mannschaft hat ihr Spiel auf den 04.10.14 verlegt. Gegner ist dann der SV Magstadt 2.

Presse | Kegeln | 10.03.2014

Wieder nichts mit einem Sieg

Die Frauen mussten zum Auswärtsspiel zum KC Elchingen nach Aalen reisen. Taktisch anders aufgestellt, versuchten sie zum Erfolg zu kommen. Nach der Startpaarung mit Regina Lindiger mit sehr guten 553 Kegel und Elke Vogler ebenfalls mit guten 511 Kegel lagen die Sindelfingerinnen bei ausgeglichenen Mannschaftspunkten mit 3 Kegel vorn. Im Mittelpaar spielte Heidi Ryll starke 524 Kegel, aber die Gastgeberinnen gingen ihrerseits mit 5 Kegel in Führung. Im Schlusspaar spielte Petra Allegrini noch 505 Kegel, aber der Kegelrückstand wuchs zum Schluss auf 97 Kegel an. Damit blieben die Punkte bei den Gastgeberinnen. Mit5:3 und 3059:2962 endete dieses Spiel.

Nichts wurde es auch aus einem Sieg für die 1.Mannschaft beim Tabellennachbarn in Weissach. Ein wichtiges Spiel zum Klassenerhalt ging damit verloren. Lediglich Oliver Schilling mit 504 Kegel und Drazen Kocijan mit 511 Kegel konnten ein annehmbares Ergebnis erzielen. Mit 6:2 und 2968:2920 blieben die Punkte in Weissach.Damit stehen die Sindelfinger definitiv auf einem Abstiegsplatz.

Die 2.Mannschaft ist dagegen weiter auf Meisterschaftskurs. Auch bei der SG Esslingen 2 setzten sie sich mit 5:3 und 3040:2911 durch. In allen 3 Durchgängen konnten beide Seiten jeweils einen Mannschaftspunkt erzielen, sodass am Ende die Gesamtkegelzahl entscheidend war. Beste Akteure waren Zvonimir Kracak 518 Kegel, Anton Schuldhaus 524, Anton Tomsic 544 und Boris Porzanik 511 Kegel.

Auch die 3.Mannschaft konnte ihr Gastspiel beim TSV Fürfeld 2 mit 5:3 Gesamtpunkten aber mit 54 Kegel Rückstand gewinnen. Da die Sindelfinger 5 Mannschaftspunkte erkegelten und die Gäste nur 1 Mannschaftpunkt, wurde trotz Kegelrückstand gewonnen. Beste Einzelergebnisse von Jandrija Vranic 537 Kegel, ErwinRyll 510 und Bozidar Dekovic 494 Kegel. Damit belegen sie weiter den 4.Tabellenplatz.

Mit guten Einzelergebnissen konnte die Gemischte Mannschaft in Wernau leider nicht gewinnen. Mit 6:2 und 91 Kegel Rückstand hatten die Gastgeber die Nase vorn. Es spielten Ismeta Kracak 491 Kegel, Stephan Mastel ebenfalls 491 Kegel und Umberto Bortoluzzi mit 495 Kegel am besten.

Presse | Kegeln | 02.03.2014

Berichte vom 14.Spieltag

Etwas unglücklich verlor die Frauenmannschaft ihr Heimspiel in der Oberliga gegen Böckingen bei ausgeglichenen Mannschaftspunkten mit 6 Kegel Differenz. Da nicht alle Frauen gesundheitlich Fit waren, ist der Sieg der Gäste etwas glücklich. In der Starpaarung konnte Regina Lindiger mit 528 Kegel einen Mannschaftspunkt erkegeln. In der Mittelpaarung gingen beide Mannschaftspunkte an die Gäste. In der Schlusspaarung konnten Heidi Ryll mit 502 Kegel und Petra Allegrini mit 503 Kegel ihre Mannschaftspunkte holen, aber am Ende fehlten 6 Kegel zum Unentschieden und 7 Kegel zum Sieg. Damit liegen die Frauen auf dem 6.Tabellenplatz Punktgleich mit 2 anderen Mannschaften.

Chancenlos war die Mannschaft des TSV Fürfeld gegen die Sindelfinger Erste. Gleich im Startpaar konnten Zvonimir Kracak mit hervorragenden 579 Kegel und Oliver Schilling mit ebenfalls starken 548 Kegel je 1 Satzpunkte und 159 Kegelvorsprung erzielen. Das Mittelpaar mit Axel Renz 535 Kegel und Rene Liebmann 531 Kegel baute den Vorsprung auf 4 Mannschaftspunkten und 183 Kegel aus. Im Schlusspaar konnte Drazen Kocijan mit 546 Kegel noch einen Mannschaftspunkt mit 546 Kegel erreichen, so dass es am Ende 7:1 und 3237:3049 Kegel für die Sindelfinger hieß. Für den Klassenerhalt muss im nächsten Spiel in Weissach unbedingt gewonnen werden.

Ebenso erging es dem VfL Stgt.-Kaltental 3 gegen die 2.Mannschaft.Auch hier hieß es am Ende 7:1 und 3145:2918 Kegel auf Sindelfinger Seite. In der Startpaarung kegelten Antonio Baldino starke 543 Kegel und Anton Schuldhaus 525 Kegel, der aber leider seinen Satzpunkt abgeben musste. Alle weiteren Spieler konnten ihre Satzpunkte gewinnen. Es spielten noch Anton Tomsic 532 Kegel, Zvonimir Kracak 522 Kegel und Jandrija Vranic sehr starke 551 Kegel. Damit bleibt die 2.Mannschaft weiter Tabellenführer in der Bezirksklasse MN und noch ohne Heimniederlage.

Die 3.Mannschaft musste sich im Heimspiel gegen den SKV Aspach am Ende mit 3:5 Mannschaftspunkten und 2958:2984 Kegel geschlagen geben. Nach den starken letzten Spielen konnte nur Bozidar Dekovic mit 531 Kegel überzeugen .Trotzdem konnten Reinhard Glückert und Ivan Grizelj mit jeweils 500 Kegel ihre Mannschaftspunkte erzielen. Das Gästeschlusspaar nahm den Sindelfinger alleine 132 Kegel und 2 Mannschaftspunkte ab. Petar Bakunic kegelte noch 501 Kegel. Derzeit Tabellenplatz 4.

Das Nachsehen hatte auch die Gemischte Mannschaft des VfL. Noch knapper ging es hier zu.3 Kegel zum Unentschieden 4 zum Sieg bei ausgeglichenen Mannschaftspunkten. Wolfgang Mangler, Stephan Mastel und Umberto Bortoluzzi mit 501 Kegel konnten die Mannschaftspunkte sichern. Aber an Ende nahmen die Gäste aus Kaltental die Punkte mit nach Hause. Aktueller Tabellenplatz 5 für die Gemischte.

Presse | Kegeln | 09.02.2014

Unentschieden und verlieren sehr eng beisammen

In Regionalliga Männer traf der VfL Sindelfingen 1 auf Zrinski Waiblingen.  In der Anfangspaarung spielte Hans Zimmermann 485 : 551 Kegel und Oliver Schilling 516 : 481 Kegel. Das waren 31 Kegel für den Gast, die Mannschaftspunkte waren ausgeglichen. Auch in der Mittelpaarung lief es nicht besser. Hier spielte Rene Liebmann 468 : 508 Kegel und Stjepan Bricic 492 : 483 Kegel. Nun waren es 60 Kegel für die Gastgeber, auch hier waren die Mannschaftspunkte ausgeglichen. Mit großer Unterstützung der Zuschauer wurde es noch einmal in der Schlusspaarung spannend. Hier spielte Drazen Kocijan 517 : 482 Kegel und Boris Porzarnik 551 : 551 Kegel. Am Ende waren es 25 Kegel und 3,5 : 4,5 Punkte für die Gäste das war sehr eng, denn es fehlte nur 1 Kegel bei Boris zu einem Unentschieden.

VfL Sindelfingen 2 traf im Auswärtsspiel in der Bezirksklasse auf den SKV Aspach. Das Glück war hier auf der Seite des VfL Sindelfingen. Mit 10 Kegel und 2 : 6 Punkte gewannen sie ihr Spiel. In der Anfangspaarung spielte Zvonimir Kracak 519 : 475 Kegel und Antinio Baldino 448 : 439 Kegel. Die Mittelpaarung war mit Jandrija Vranic 483 : 444 Kegel und Stjepan Bricic 484 : 465 Kegel besetzt. Die Anfangspaarung und Mittelpaarung konnten ihre Mannschaftspunkte für sich verbuchen. Leider konnte die Schlusspaarung nicht überzeugen. Hier spielte Anton Tomsic 493 : 504 Kegel und Ernst Dinkelacker / Anton Schuldhaus 430 : 520 Kegel.

Heimspiel hatte neben der ersten Mannschaft auch die dritte Mannschaft diese trafen auf den BKSV Stuttgart 2. Mit eine deutlichen Sieg mit 8:0 Punkte. Es spielte in der Anfangspaarung Ivan Grizelj 559 : 536 Kegel und Reinhard Glückert 548 : 544 Kegel. Die Mittelpaarung war mit Boidar Dekovic 492 : 460 Kegel und Jandrija Vranic 515 : 407 Kegel besetzt. Im Schlusspaar spielte Petar Bakunic 537 : 434 Kegel (seinGegner gab sein Spiel auf) und Helmut Conrad 512 : 284 Kegel (sein Gegner gab sein Spiel verletzungsbedingt auf). Hier sieht man mal wieder, wie wichtig es sein kann, dass ein Ersatzspieler dabei ist.

Die Frauenmannschaft und die Gemischte waren an diesem Wochenende spielfrei.

Presse | Kegeln | 18.01.2014

Ernüchterung bei den Kegler/innen am vergangenen Wochenende

In der Oberliga hatten die Frauen den SKC Gaisbach zu Gast. In der Startpaarung legten schon die Gäste mit 2:0 Mannschaftspunkten und Kegelvorsprung mächtig los. Auch das Sindelfinger Mittelpaar hatte dem nichts entgegenzusetzen, sodass vor der Schlusspaarung schon das Spiel fast entschieden war. Den einzigen Mannschaftspunkt konnte Petra Allegrini mit 528 Kegel verbuchen. Noch erwähnenswert das Ergebnis von Ruth Daun mit 506 Kegeln. Mit 1:7 ging am Ende das Spiel verloren.

Schwer unter die Räder kam die 1.Mannschaft beim TSV Denkendorf 2. Mit 0:8 Mannschaftspunkten und 188 Kegel Differenz war an diesem Samstagmorgen für die Sindelfinger nichts zu ernten. Lediglich Stjepan Brcic knackte den Fünfhunderter mit 503 Kegel.

Die Gemischte Mannschaft war beim SKV Reutlingen zu Gast. Auch dieses Spiel wurde klar mit 1:7 Mannschaftspunkten und 210 Kegel Differenz verloren. Bestes Einzelergebnis erzielte Reinhard Glückert mit 497 Kegel.

Aber einen Gewinner gab es trotzdem. Die 2. Mannschaft traf im Heimspiel am Sonntagmorgen auf die 3. Mannschaft in Lokalderby. Wie immer haben solche Aufeinandertreffen etwas Besonderes, was sich auch im Spielverlauf abzeichnete. Zunächst ging die 2. Mannschaft mit 2:0 Mannschaftspunkten und 88 Kegel in Front. Es spielten Zvonimir Kracak 554 Kegel- Erwin Ryll 481 Kegel und Antonio Baldino 546 Kegel und Bozidar Dekovic 521 Kegel. In der Mittelpaarung konnte das Blatt gewendet werden. Anton Tomic 524 Kegel verlor gegen Jandrija Vranic 544 Kegel und Stevan Fuks 476 Kegel gegen Ivan Grizelj 521 Kegel. Somit musste in der Schlusspaarung die Entscheidung fallen. Nachdem Ernst Dinkelacker 499 Kegel gegen Petar Bakunic 530 Kegel seinen Mannschaftspunkt abgab, konnte Boris Porzanik mit hervorragenden 570 Kegel auf Seiten der 2. Mannschaft gegen Helmut Conrad 485 Kegel nach Mannschaftspunkten ausgleichen. Auf Grund der höheren Gesamtkegelzahl siegte die 2. Mannschaft mit 5:3.

Presse | Kegeln | 14.01.2014

Erfolgreicher Start der Sportkegler/innen in neuen Jahr mit 5 Siegen

Am Sonntag spielten die Frauen gegen KC Kugelblitz Aalen. Der Sieg ging mit plus 251 Kegel und 7:1 Punkte an den VfL Sindelfingen. In der Anfangspaarung spielte Regina Lindinger das beste Einzelergebnis in dieser Begegnung mit 556 Kegel, Helga Linke kegelte 483 Kegel. Somit waren es schon die ersten zwei Mannschaftspunkte. In der Mittelpaarung spielte Ruth Daun 482 Kegel verlor aber ihren Mannschaftspunkt und Heidi Ryll 492 Kegel. Sie gewann ihren Mannschaftspunkt. In der Schlusspaarung spielten Elke Vogler 518 Kegel und Petra Allegrini 536 Kegel und holten somit beide ihre Mannschaftspunkte. Auch an diesem Wochenende wurden die Frauen wieder von Schlachtenbummler unterstützt, hier nochmals ein Dankeschön.

Die erste Herrenmannschaft musste gegen die Sportvg Feuerbach antreten. Sieg mit 6:2 Punkte. Im Anfangspaar spielte Axel Renz 516 Kegel und Oliver Schilling 528 Kegel. Die Mittelpaarung war mit Ulrich Balkenhol 510 Kegel (leider keinen Mannschaftspunkt) und Stjepan Brcic 532 Kegel bestückt. Am Schluss spielte Ewald Schmid 480 Kegel (keinen Mannschaftspunkt) und Rene Liebmann 521 Kegel.

Die TSG Backnang war zu Gast bei der zweiten Mannschaft. Das Spiel ging mit 7:1 Punkte für die Sindelfinger aus. Im Anfangspaar spielte  Zvonimir Kracak 525 Kegel und Antonio Baldino 493 Kegel. Das Mittelpaar  mit Anton Tomsic 532 Kegel und Stevan Fuks 488 Kegel holten ihre Mannschaftspunkte. In der Schlusspaarung spielte Jandrija Vranic 526 Kegel, leider keinen Mannschaftspunkt trotz diesem guten Ergebnis und Boris Porzarnik 541 Kegel.

Die dritte Mannschaft spielte daheim gegen den TSV Denkendorf 3 und siegte mit 6:2 Punkte. Es spielten in der Anfangspaarung Erwin Ryll 514 Kegel und Jandrija Vranic 545 Kegel. In der Mittelpaarung spielte ivan Grizelj 487 Kegel und Bozdar Dekovic 517 Kegel. Das Schlusspaar war mit Pear Bakunic 525 Kegel und Helmut Conrad 518 Kegel besetzt.

Am kommenden Wochenende findet am Sonntag um 11:00 Uhr das Heimderby zwischen der zweiten und dritten Mannschaft statt. Tabellenplatz 1 gegen 2.

Die gemischte Mannschaft spielte gegen den TSV Denkendorf g und gewann mit 7 : 1 Punkte. Es spielte Egon Storzer 516 Kegel, Otto Lehmann 418 Kegel, Erhard Linke 459 Kegel, Ismeta Kracak 463 Kegel, Stephan Mastel 493 Kegel und Umberto Botoluzzi 509 Kegel.

Presse | Kegeln | 19.12.2013

Rückrundenstart mit zwei Siegen , zwei Niederlagen und einem Unentschieden

Die Frauen siegten bei ihrem Auswärtsspiel in der Oberliga gegen die FA Essingen mit 5:3. Beste Spielerin war Elke Vogler mit 531 Kegel gefolgt von Heidi Ryll mit 528 Kegel und Regina Lindinger mit 516 Kegel. In der Startpaarung spielten Regina Lindinger und Elke Vogler. Leider konnte nur Elke einen Mannschaftspunkt erkegeln. Die Mittelpaarung mit Ruth Daun und Helga Linke hier konnte nur Ruth einen Mannschaftspunkt erkegeln. In der Schlusspaarung spielten Heidi Ryll und Petra Allegrini auch hier konnte nur Heidi einen Mannschaftspunkt erkegeln. Nach Mannschaftspunkten wäre es jetzt ein Unentschieden, aber auf Grund der besseren Gesamtkegelzahl blieben die Punkte bei den Sindelfinger Damen.

Der KVS Waldrems 2 war Gastgeber der 1. Mannschaft. Das Unentschieden 4:4 hätte auch anders ausgehen können. Nach den Mannschaftspunkten hätte der VfL Sindelfingen gewonnen, aber durch die bessere Kegelanzahl von nur 6 Holz wurde es ein Unentschieden. In der Anfangspaarung spielte Ewald Schmidt 499 Kegel und Axel Renz 528 Kegel der auch einen Mannschaftspunkt erzielte. In der Mittelpaarung mit Drazen Kocijan 540 Kegel und Stjepan Bricic mit 534 Kegel erreichten beide Spieler je einen Mannschaft. In der Schlusspaarung kegelte Rene Liebmann 523 Kegel, Jandrija Vranic 548 Kegel und einen Mannschaftspunkt.

Die TG Böckingen 2 war der Gastgeber der 2. Mannschaft. Leider wurde das Spiel mit 6:2 verloren. Es spielten Zvonimir Kracak, Ernst Dickelacker, Antinio Baldino, Anton Schuldhaus, Anton Tomsic und Boris Porzarnik. Fast alle Spieler spielten unter ihrem Leistungsniveaus, nur Boris konnte an seine Leistung mit 541 Kegel bestätigen. Auch wenn die Mannschaft in einer anderen Reihenfolge gespielt hätte, wäre es nicht zu gewinnen gewesen.

Gastgeber der 3. Mannschaft war die TSG Backnang. Auch dieses Spiel konnte nicht gewonnen werden, es ging mit 5,5:2,5 Mannschaftspunkte aus. In dieser Mannschaft kegelten Erwin Ryll, Jandrija Vranic 529 Kegel, Ivan Grizelj 503 Kegel, Bozidar Dekovic, Reinhard Glückert 509 Kegel und Egon Storzer. Auch hier hätte keine andere Spielerreihenfolge keinen Sieg erbracht.

Die SG Esslingen gemischt hatte Heimrecht gegen die Sindelfinger gemischt. Die Sindelfinger konnten einen klaren Sieg mit 7:1 Mannschaftspunkten mit nach Hause nehmen. In der Anfangspaarung spielten Ismeta Kracak und Otto Lehmann, hier konnte Ismeta einen Mannschaftspunkt erkegeln. In der Mittelpaarung spielten Umberto Bortuluzzi und Erhard Linke beide konnte einen Mannschaftspunkt erkegeln. In der Schlusspaarung spielte Heidi Ryll hervorragende 567 Kegel und Stephan Mastel, beide Spieler konnten einen Mannschaftspunkt erkegeln.

Wir wüschen allen Keglerinnen und Keglern sowie deren Angehörigen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Übergang ins neue Jahr.

Presse | Kegeln | 01.12.2013

Halbzeit bei den Sportkegler / -innen

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen wurde die Vorrunde beendet.

Die Frauen verloren ihr Auswärtsspiel in der Oberliga gegen die SG Waldst.-Göggingen mit 6:2.

In der Startpaarung spielten Elke Vogler 508 Kegel und Heidi Ryll 527 Kegel. Leider konnte nur Heidi einen Mannschaftspunkt erkegeln. Die Mittelpaarung auf Sindelfinger Seite ging mannschaftspunktmäßig leer aus. Regina Lindinger halfen auch nicht 510 Kegel zum Punktgewinn. In der Schlusspaarung Mannschaftspunkteteilung, aber auf Grund der mehr erzielten Mannschaftspunkte und der besseren Gesamtkegelzahl blieben beide Punkte bei den Gastgeberinnen. Nach der Vorrunde belegen die Frauen den 8.Tabellenplatz.

Die SG Esslingen 1 war Gastgeber der 1.Mannschaft. Die Niederlage mit 7:1 entspricht nicht ganz dem Spielverlauf. Oliver Schilling mit 536 Kegel und Satzausgleich musste seinen Mannschaftspunkt mit 2 Kegel Unterschied dem Gegner überlassen. In der Mittelpaarung fehlten Drazen Kocijan bei ausgeglichenen Satzpunkten 15 Kegel zum Mannschaftspunkt. Mit hervorragenden 553 Kegel konnte Ewald Schmidt nicht nur den Mannschaftpunkt erzielen, sondern auch das beste Einzelergebnis. Rene Liebmann mit 529 Kegel und ebenfalls 2 Satzsiegen konnte wie in der Anfangspaarung Oliver keinen Mannschaftpunkt machen. Nur 3 Kegel haben gefehlt. Nach der Halbzeit liegt die 1.Mannschaft ebenfalls auf dem 8.Tabellenplatz.

TSV Fürfeld 2 war der Gastgeber der 2.Mannschaft. Aber der Sindelfinger Tabellenführer lies den Gastgebern keine Chance. Für den klaren 8.0 Auswärtssieg erzielten Anton Schuldhaus 498 Kegel, Anton Tomsic 508, Stjepan Brcic 515, Zvomimir Kracak 530, Boris Porzanik 532 und Ernst Dinkelacker tolle 542 Kegel. Damit bleibt die 2. Mannschaft nach der Vorrunde weiter Tabellenführer.

Die 3. Mannschaft spielte nach der 1.Mannschaft in Esslingen. Aber sie konnten gegen die Gastgeber mit 6:2 gewinnen. Hier die besten Einzelergebnisse von Ivan Grizelj 511 und Bozidar Dekovic sowie Jandrija Vranic ebenfalls mit 502 Kegel. Damit belegt die 3.Mannschaft hinter der 2.Mannschaft den 2.Tabellenplatz nach der Vorrunde.

Presse | Kegeln | 19.11.2013

1. Heimsieg der Frauen in der Oberliga Nord-Württemberg

Ausgerechnet der Tabellenführer musste sich am Ende den Sindelfinger Frauen mit 5,5:2,5 Mannschaftspunkten geschlagen geben. In einer nach Mannschaftspunkten ausgeglichenen Startpaarung, in der Regina Lindinger 520 Kegel traf, konnte im Mittelpaar Ruth Daun ein Unentschieden mit einem halben, und Heidi Ryll mit hervorragenden 551 Kegel einen Mannschaftspunkt erkegeln. Kegel-und Mannschaftspunktevorsprung konnte dann bis zum Schluss verteidigt werden. Petra Allegrini erzielte noch gute 515 Kegel. Weiter so Mädels.

Auch die1. Mannschaft traf auf den Tabellenführer in der Regionalliga MN. Oliver Schilling mit 537 Kegel musste leider seinen Mannschaftspunkt abgeben, aber ein wiedererstarkter Axel Renz mit 531 Kegel konnte in der Startpaarung einen Mannschaftspunkt erzielen. In der Mittelpaarung spielte Ewald Schmidt mit 525 Kegel ein Remis und somit einen halben Mannschaftspunkt. Damit war das Schlusspaar in Zugzwang. Leider konnte nur Rene Liebmann mit 540 Kegel einen Mannschaftspunkt holen, wogegen Drazen Kocijan mit 513 Kegel den Kürzeren zog. Am Ende fehlten 9 Kegel zum Sieg. Dumm gelaufen Jungs.

Chancenlos waren die Gäste des BKSV Stgt.-Nord 2 gegen die 2. Mannschaft. Nach Punkteteilung im Startpaar, übernahmen die Gastgeber das Spiel sprichwörtlich in die Hand. Mit 7:1 wurden die Gäste nach Hause geschickt. Die Kegeldifferenz am Ende betrug 289 Kegel. Alle Spieler konnten die 500-ter Marke erzielen: Stjepan Brcic mit hervorragenden 577 Kegel, Boris Porzanik 532, Anton Tomsic 528, Zvonimir Kracak 520, Ernst Dinkelacker 516 und Anton Schuldhaus 503 Kegel. Starke Leistung.

Nicht ganz so einfach hatte es die 3. Mannschaft gegen die Gäste aus HN-Böckingen. Am Ende stand es 6:2 für die Gastgeber, aber nur 8 Kegel Vorsprung. Beste Einzelergebnisse erkegelten Bozidar Dekovic 531 Kegel, Jandrija Vranic 524, Ivan Grizelj 517 und Erwin Ryll mit 504 Kegel. Glück gehabt, hätte auch anders ausgehen können.

Presse | Kegeln | 11.11.2013

Sieg für die Frauen im Derby

Die Frauen waren in der Oberliga auf den heimischen Bahnen im Glaspalast zu Gast bei den Sindelfinger Spätzle. In einem von Beginn an, spannenden Spiel konnten die Sindelfingerinnen den Sieg am Ende auf Grund des höheren Kegelgesamtergebnis für sich entscheiden. Nach ausgeglichenem Satzpunktestand nach dem Startpaar, in dem Regina Lindinger 515 Kegel und Elke Vogler 486 Kegel erzielten, ging es ins Mittelpaar. Dort eine Schrecksekunde auf Sindelfinger Seite. Heidi Ryll schlug sich ungeschickt die Kugel an den Knöchel. Aber nach kurzer Behandlungspause konnte sie das Spiel fortsetzen und am Ende sehr gute 531 Kegel und einen Mannschaftspunkt erzielen. Für Ruth Daun langte es trotz 493 Kegel nicht, einen Mannschaftspunkt zu erreichen. Somit war das Schlusspaar das entscheidende. Aber ein großer Kegelvorsprung bei wiederum Gleichstand nach Mannschaftspunkten langte zum glücklichen 5:3 Sieg. Petra Allegrini Kegelte noch genau 500 Kegel.

Die 1. Mannschaft musste Auswärts beim TV Cannstatt/Freiberg antreten. Etwas glücklich konnte Oliver Schilling im Startpaar mit 502 Kegel einen Satzpunkt erzielen. Im Mittelpaar spielte Drazen Kocijan 511 Kegel, blieb aber ohne Satzpunkt. Den holte Rene Liebmann. Im Schlusspaar konnte Ewald Schmidt mit guten 531 Kegel noch zum Ausgleich nach Mannschaftspunkten sorgen, aber hier war der Kegelrückstand am Ende zu groß. Das Spiel endete mit 5:3 für TV Cannstatt/Freiberg.

Die 2. Mannschaft traf im Auswärtsspiel auf TSV Denkendorf 3. Nach dem Startpaar lagen die Sindelfinger mit 2:0 Satzpunkten und 57 Kegel Vorsprung in Front. Im Mittelpaar konnte Ernst Dinkelacker einen Mannschaftspunkt erreichen. Das Schlusspaar musste auf Grund eines Bahndefektes im ungewohnten Rhythmus weiterspielen, sodass am Ende lediglich ein Remis dabei heraus kam. 3 Kegel fehlten am Schluss zum Sieg für die Sindelfinger. Beste Ergebnisse spielten Zvonimir Kracak 541 und Anton Tomsic mit 502 Kegel.

Die 3. Mannschaft war in Stgt.-Kaltental zu Gast. In allen drei Paarungen konnte jeweils ein Mannschaftspunkt erzielt werden. In einem abwechslungsreichen Spiel hatten am Ende die Sindelfinger auf Grund der höheren Gesamtkegelzahl die Nase vorn. Dieses resultierte aus den zum Teil sehr guten Ergebnissen. Im Einzelnen: Ivan Grizelj 543 Kegel, Reinhard Glückert 535, Erwin Ryll 525 und Petar Bakunic 515 Kegel.

Die Gemischte war am Sonntagmorgen in Mettingen zu Gast, beim ungeschlagenen Tabellenführer in dieser Klasse. Bis dato. Etwas glücklich mit 10 Kegel Vorsprung bei ausgeglichenem Mannschaftspunktestand konnten die Sindelfinger 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Die Ergebnisse zum Teil hervorragend. Umberto Bortoluzzi 539 Kegel, Stepan Mastel 517 Kegel und Adolf Porzanik 511 Kegel.

Allen erfolgreichen Mannschaften Glückwunsch.

Presse | Kegeln | 28.10.2013

Frauen immer noch punktelos zu Hause

Mit dem KC Elchingen bekam es die Frauenmannschaft am Sonntag im Heimspiel zu tun. Schon nach dem Startpaar lagen die Gastgeberinnen mit 0:2 Mannschaftspunkten und 108 Kegel in Rückstand. Doch das Mittelpaar konnte zumindest den Mannschaftspunkteausgleich erzielen, aber der Kegelrückstand war nicht wirklich geschrumpft. Das Schlusspaar teilte sich die Mannschaftspunkte, aber auch hier konnte der Kegelrückstand auf Sindelfinger Seite nicht aufgeholt werden. Somit nahmen die Gäste den Sieg mit nach Hause. Das Endergebnis war 3:5. Beste Spielerinnen auf Sindelfinger Seite: Regina Lindinger 526 Kegel, Heidi Ryll 522 Kegel, Elke Vogler 500 Kegel und Ruth Daun 494 Kegel.

Die 1. Mannschaft konnte nach der Auswärtsniederlage vom letzten Wochenende gegen den Lokalrivalen Weissach wieder Boden gut machen. In der Anfangspaarung konnte Oliver Schilling trotz geringerer Gesamtkegelzahl einen Mannschaftspunkt erkämpfen. In der Mittelpaarung konnten die Gastgeber durch die hervorragenden 577 Kegel von Boris Porzanik und der starken 540 Kegel von Hans Zimmermann mit 3:1 Mannschaftspunkten und einem Holzvorsprung ins Schlusspaar gehen. Rene Liebmann musste mit 509 Kegel seinen Mannschaftspunkt abgeben, aber am Schluss langte es zum 6:2 Sieg.

Deklassiert wurde die SG Esslingen 2 gegen Sindelfingen 2. Von Spielbeginn an hatten die Esslinger nicht den Hauch einer Chance. Lange Rede, kurzer Sinn, mit 8:0 Mannschaftspunkten und 331 Kegel Vorsprung wurde das Spiel gewonnen. Die Einzelergebnisse: Ernst Dinkelacker 493 Kegel, Antonio Baldino 512, Jandrija Vranic 518, Anton Schuldhaus 525, Anton Tomsic 533 und wiedermal sehr Gut Zvonimir Krakac mit 552 Kegel.

Nicht viel anders erging es dem Gegner TSV Fürfeld 2 gegen die 3. Mannschaft. Auch hier wurden die Gäste regelrecht von der Bahn gefegt. Schon nach den Startpaar mit Erwin Ryll 511 Kegel und einem glücklich aufgelegten Reinhard Glückert mit hervorragenden 567 Kegel, zogen die Gastgeber auf und davon. Den Rest besorgte das Mittel- und Schlusspaar. Am Ende auch hier 8:0 Mannschaftspunkte und 385 Kegel plus. Ferner spielten Helmut Conrad 490 Kegel, Ivan Grizelj 515, Petar Bakunic 523 und Jandrija Vranic 528 Kegel. Erwähnenswert ist, dass die 3. Mannschaft ein Kegel mehr wie die 2. Mannschaft im Gesamtergebnis erzielt hat. Von beiden Mannschaften eine starke Leistung.

Nicht so Gut erging es der Gemischten Mannschaft gegen den Wernauer SF. Lediglich Stephan Mastel konnte einen Mannschaftpunkt erzielen. Das Spiel wurde klar mit 1:7 verloren.

Presse | Kegeln | 22.10.2013

Nah endlich ! Es geht doch

Nach 3 punktelosen Spielen konnte die Frauenmannschaft in der Oberliga ihr Auswärtsspiel bei der TG Böckingen mit 6:2 Mannschaftspunkten gewinnen. Nach der Anfangspaarung mit ausgeglichenem Mannschaftspunktestand und Holzvorsprung für die Gastgeberinnen konnte die Mittelpaarung einen Satzvorsprung und einen knappen Kegelvorsprung erzielen. Im Schlusspaar reichte ein entscheidender Mannschaftspunkt zum Sieg. Damit wurde die rote Laterne abgegeben. Beste Spielerinnen waren Regina Lindinger mit 523 Kegel und Heidi Ryll mit 503 Kegel.

Die 1.Mannschaft musste auf Grund von Krankheit gleich auf zwei Spieler verzichten. Eine kurzfristige Absage hatte zur Folge, dass die Sindelfinger nur zu fünft gegen Fürfeld antreten konnten. Somit war die Niederlage schon vor Spielbeginn vorprogrammiert. Aber so ganz kampflos wollte man die Gastgeber nicht gewinnen lassen. Mit einem Schnitt von 533 Kegel wurde durchaus Paroli geboten. Beste Spieler waren Rene Liebmann mit sagenhaften 590 Kegel, Drazen Kocijan 546, Ulli Balkenhol 527 und Ewald Schmidt mit 518 Kegel.

Souverän konnte sich die 2.Mannschaft beim Gastgeber VfL Stgt.-Kaltental 3 durchsetzen. Nach Anfangs-und Mittelpaarung waren die Mannschaftspunkte ausgeglichen. Mit einem Holzvorsprung auf Sindelfinger Seite ging es dann in die Schlusspaarung. Diese sicherte noch 2 Mannschaftspunkte und sorgte für eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Einzelergebnisse: Ernst Dinkelacker 505 Kegel, Antonio Baldino 523, Anton Tomsic 524, Zvonimir Kracak und Anton Schulthaus jeweils mit 533 und Boris Porzanik mit 534 Kegel.

Die 3.Mannschaft musste sich beim Gastgeber SKV Aspach trotz ausgeglichenem Mannschaftspunktestand am Schluss auf Grund der geringeren Kegelzahl geschlagen geben. Keiner der Sindelfinger Akteure konnte die 500er Marke knacken. Bestes Ergebnis erzielte Jandrija Vranic mit 498 Kegel.

Chancenlos musste sich die Gemischte Mannschaft am Sonntag in  Stgt.-Kaltental geschlagen geben.6:2 Mannschaftspunkte und über 200 Kegel Vorsprung hatten die Gastgeber am Schluss. Bestes Einzelergebnis erzielte Stephan Mastel mit 471 Kegel.

Presse | Kegeln | 16.10.2013

Am 4.Spieltag waren die Frauen in der Oberliga und die Gemischte Mannschaft spielfrei.

Die 1. Mannschaft musste zum Auswärtsspiel nach Zrinski Waiblingen. Nach der Anfangspaarung konnten die Sindelfinger bei Ausgleich der Mannschaftspunkte einen Kegelvorsprung erzielen. Doch schon im Mittelpaar drehten die Gastgeber das Spiel um. In der Schlusspaarung konnte nur Rene Liebmann mit 501 Kegel die 500er Marke knacken. Am Ende hieß es 6:2 für die Gastgeber.

Die 3 Mannschaft spielte in Feuerbach gegen den BKSV Stgt.-Nord 2. Schon das Startpaar konnte 2 Mannschaftspunkte und einen Kegelvorsprung von 132 Kegel erreichen. Das Mittepaar gestaltete sich in Bezug auf Mannschaftspunkte und Kegelzahl ausgeglichen. Doch die Schlusspaarung der Sindelfinger schlug zu. Petar Bakunic mit guten 538 Kegel und Jandrija Vranic mir sehr starken 555 Kegel ließen den Gastgebern keine Chance. Am Ende ein klarer Sieg mit 7:1 und 285 Kegel Vorsprung. Es spielten noch Ivan Grizelj 509, Erwin Ryll 494 und Reinhard Glückert 490 Kegel.

Die 2.Mannschaft bestritt am Sonntag ihr Heimspiel gegen den SKV Aspach. Zvonimir Kracak mit 546 Kegel und Reinhard Glückert mit 549 Kegel legten mächtig los. Das Sindelfinger Mittelpaar schwächelte ein bisschen, so dass die Gäste mannschaftpunktemäßig ausgleichen konnten. Das Schlusspaar sorgte dann für den klaren 6:2 Punktesieg. Dabei erzielten Anton Tomsic 495 und Boris Pozarnik 506 Kegel.

Presse | Kegeln | 28.09.2013

Frauen warten immer noch auf erste Punkte

Auch am 3. Spieltag konnten die ersatzgeschwächten Frauen in der Oberliga beim Auswärtsspiel auf den schwer zu spielenden Bahnen in Gaisbach nicht punkten. Den einzigen Satzpunkt konnte Heidi Ryll mit 509 Kegel erzielen. Da die zwei Wochenende spielfrei sind, hat die Mannschaft die Möglichkeit sich neu zu ordnen.

Im Heimspiel traf die 1. Mannschaft in der Bezirksliga MN auf Liganeuling Denkendorf 2.Schon nach der Anfangspaarung machten die Gäste klar, wo es lang geht. Trotz der sehr guten 538 Kegel im Startpaar von Ewald Schmidt und den starken 548 Kegel von Hans Zimmermann im Mittelpaar, lagen die Gastgeber mit 4:0 Satzpunkten in Rückstand. Doch das Schlusspaar mit Rene Liebmann 540 Kegel und Drazen Kocijan 547 Kegel starteten eine Aufholjagd. Das Maximalziel einer Punkteteilung wurde leider um 26 Kegel verfehlt. Damit nahmen die Denkendorfer beide Punkte mit.

Im Ligaderby spielte die 3. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft, wobei die 3. Heimrecht hatte. Schon die Anfangspaarung mit Egon Storzer 501 Kegel und Ivan Grizelj mit 492 Kegel nutzte den “Heimvorteil“ aus, und ging mit 2:0 Satzpunkten und 125 Kegel Plus in die Mittelpaarung. Erwin Ryll mit genau 500 Kegel und Helmut Conrad mit 482 konnten die Aufholjagd der 2. Mannschaft nicht aufhalten. Ernst Dinkelacker mit sensationellen 552 Kegel und Zvonimir Kracak mit super 547 Kegel glichen zum Satzausgleich aus, und reduzierten den Kegelvorsprung auf 8 Kegel. Damit lag es an der Schlusspaarung beider Mannschaften über Sieg oder Niederlage zu entscheiden. Boris Porzanik kegelte 536:499 gegen Petar Bakunic, und Reinhard Glückert 516:511 Kegel gegen Anton Tomsic. Damit war wieder Satzausgleich, aber die 2. Mannschaft hatte am Ende 24 Kegel mehr auf der Habenseite.

Die Gemischte Mannschaft musste sich im Heimspiel nach einem Remis und einem Sieg den Reutlinger geschlagen geben. Lediglich Umberto Bortoluzzi und Erhard Linke konnten Satzpunkte erzielen. Dieses änderte aber nichts an der klaren Niederlage.

Presse | Kegeln | 24.09.2013

2.Spieltag der Sindelfinger Kegelsportabteilung

Im Auswärtsspiel der Oberliga Nordwürttemberg waren die Frauen in Oberkochen beim Kugelblitz Aalen zu Gast. Eine starke Anfangspaarung mit ausgeglichenem Satzstand und einem leichten Kegelvorsprung sorgte für eine hoffnungsvolle Mittelpaarung. Aber dort wurden Satz-und Kegelvorsprung schon verspielt. Auch das Sindelfinger Schlusspaar hatte diesem nichts mehr entgegenzusetzen. Am Ende siegten die Gastgeberinnen dann doch klar mit 6:2 Satzpunkten und 115 Kegel Vorsprung. Beste Spielerinnen auf Sindelfinger Seite waren Petra Allegrini 541 Kegel, Heidi Ryll 523 und Regina Lindinger 513 Kegel.

Die 1. Mannschaft war bei Aufsteiger Stgt.-Feuerbach 2 in der Regionalliga MN zu Gast. Hier wurde schon in der Anfangspaarung der Grundstein zum klaren Auswärtssieg gesetzt. Nach Anfangs-und Mittelpaarung lagen die Sindelfinger mit 4:0 Satzpunkten und 92 Kegel in Front. Im Schlusspaar langte ein Mannschaftspunkt zum deutlichen 1:7 Auswärtssieg. Beste Einzelergebnisse waren Hans Zimmermann 529 Kegel, Rene Liebmann 526,Oliver Schilling 514 und Drazen Kocijan 502 Kegel.

Die 2. Mannschaft war bei TSG Backnang in der Bezirksklasse MN zu Gast. Doch das Spiel stand unter keinem guten Stern. Am Ende hatten die Gastgeber mit 8:0 Satzpunkten das Spiel klar gewonnen. Ein bisschen zu hoch, weil einige direkte Vergleiche recht knapp ausgingen. Beste Spieler waren Anton Tomsic 524 Kegel, Anton Schuldhaus 522 , Zvonimir Kracak 515 und Boris Pozarnik 514 Kegel.

In der gleichen Liga verlor die 3. Mannschaft gegen den TSV Denkendorf 3 denkbar knapp mit 2 Kegel. Ausgeglichene Satzpunkte sorgten am Ende für Spannung bezüglich der Gesamtkegelzahl, die über Sieg oder Niederlage entscheidet. Leider hatten die Sindelfinger das Nachsehen. Bestes Einzelergebnis erzielte Reinhard Glückert mit 515 Kegel.

Im Anschluss traf die Gemischte Mannschaft auf die Gemischte von Denkendorf. Hier konnten sich die Sindelfinger klar mit 8:0 Satzpunkten und 175 Kegel Vorsprung durchsetzen. Auch hier das beste Ergebnis von Reinhard Glückert mit 519 Kegel.

Presse | Kegeln | 16.09.2013

Durchwachsener Saisonstart der Sportkegler / -innen

2 Siege, 2 Niederlagen und ein Unentschieden sind die Bilanz

Die Frauenmannschaft traf in der Oberliga im Heimspiel auf FA Essingen. In einem bis zum Ende spannenden Spiel hatten die Sindelfingerinnen an Schluss mit 9 Kegel Differenz das Nachsehen. Dabei legte Regina Lindinger mit hervorragenden 560 Kegel mächtig los. Satzteilung und ein denkbar knapper Kegelvorsprung von 8 Kegel nach der Anfangspaarung. Auch in der Mittelpaarung Satzteilung und der Vorsprung nur noch 6 Kegel. In der Schlusspaarung kämpften Petra Allegrini (508 Kegel) und Heidi Ryll (506 Kegel) in einem spannenden Wettkampf vergeblich um den Sieg. Mit dem letzten Wurf der Gäste wurde das Spiel zu Ungunsten der Sindelfingerinnen entschieden.

Die erste Mannschaft traf im Heimspiel in der Bezirksliga MN auf Liganeuling KVS Waldrems 2. Nach Anfangs- und Mittelpaarung lagen die Sindelfinger mit 1:3 Satzpunkten und 42 Kegel zurück. Auch das Schlusspaar konnte den Rückstand nicht aufholen, sodass am Ende die Gäste den Sieg mit nach Hause nahmen. Bester Spieler auf Sindelfinger Seite war Rene Liebmann mit 545 Kegel.

Die 2 Mannschaft hatte es mit der TG Böckingen 2 zu tun. In der Anfangspaarung erzielte Zvonimir Kracak ein Topergebnis mit 564 Kegel. In der Mittelpaarung erzielte Anton Schuldhaus starke 524 Kegel. Vor der Schlusspaarung Satzgleichstand aber Kegelvorsprung. Doch Boris Porzanik 518 Kegel und Anton Tomsic  sicherten am Ende den Sieg für Sindelfingen.

Ebenfalls gewinnen konnte 3.Mannschaft ihr Heimspiel gegen die TSG Backnang in der Bezirksklasse. Nach der Startpaarung Satzausgleich, aber ein Kegelrückstand von 46 Kegel. In der Mittelpaarung erzielte Helmut Conrad 507 Kegel, aber weiterhin Satzausgleich und Kegelrückstand. Doch die Schlusspaarung hatte es in sich. Reinhard Glückert mit starken 544 Kegel und Zvonimir Kracak mit 520 Kegel sorgten am Ende für den Sieg.

Die Gemischte Mannschaft traf im Heimspiel auf die SG Esslingen. Auch in dieser Begegnung ging es hin und her, sodass am Ende ein gerechtes Remis zu Buche stand.