Sponsoren

Diese Sponsoren unterstützen derzeit den VfL Sindelfingen.

Informationen zum Sponsorenpool

Aikido

Aikido ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts von Morihei Ueshiba als Synthese aus unterschiedlichen Budo-Disziplinen, vor allem aber als Weiterentwicklung des Daitō-Ryu Aiki-Jujutsu begründet wurde. Ein Kampfkünstler, der sich im Aikido übt, wird als Aikidoka bezeichnet. Das Ziel beim Aikido ist, die Kraft eines im Anfängergrad vorher festgelegten, stilisierten, später willkürlichen gegnerischen Angriffs (Randori) abzuleiten (Abwehr), und dieselbe Kraft intelligent zu nutzen, um den Gegner vorübergehend angriffsunfähig zu machen (Absicherung), ohne ihn dabei schwer zu verletzen. Dies geschieht in der Regel durch Wurf- (nage waza) und Haltetechniken (osae waza oder katame waza), die den Hauptteil der Aikido-Techniken ausmachen. Das Besondere im Aikido ist, dass keine offensiven Angriffstechniken, sondern nur Abwehr- und Sicherungstechniken und dadurch eine entsprechend defensive und verantwortungsbetonte geistige Haltung gelehrt werden.

Presse | Aikido | 08.07.2015

Die Umzugskartons sind gepackt!

Dass wir vor über 2 Jahren aus unserem Dojo in der Halle I der Hauptschule im Klostergarten in Sindelfingen ausziehen mussten, ist inzwischen wohl schon allseits bekannt.

Dass wir in eine deutlich größere Halle im Eichholz wechseln durften, wohl auch.

Dass dort die Anbindung an das Busnetz deutlich schlechter ist, wussten wir zu dem Zeitpunkt leider noch nicht. Dies hört sich eigentlich auch nicht so dramatisch an, aber wer schon mal vom Goldberg, von Böblingen, von Aidlingen oder dem Königsknoll per Fahrrad oder Bus versucht hat, ins Eichholz zu kommen, weiß von was ich rede!

Und so ging es rund 50 % unserer Abteilungsmitglieder - wir haben überwiegend Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren in der Abteilung.

Unsere in Baden-Württemberg einmalige Zwergengruppe für Kinder von 5 bis 7 Jahren war weniger betroffen, da es in dieser Altersgruppe noch selbstverständlich ist, von den Eltern zum Training gebracht zu werden.

Diese Kindergruppe war erst seit etwa einem Jahr betroffen. Da durften wir in die große alte Turnhalle der Sommerhofenschule umziehen, leider mit deutlich weniger Mattenkapazität als im Eichholz.

Aber - genug des Lamentierens! Uns wurde durch die Stadt Sindelfingen zugesagt, dass wir nach den Sommerferien 2015 wieder zurück in unsere alte bzw. neue Halle in den Klostergarten (fürs Navi: Leonberger Straße 2) wechseln dürfen.

Dann können wir unsere Gruppen wieder altersmäßig optimal einteilen, haben hoffentlich einige Wochentage und -stunden mehr Trainingszeit verfügbar und können wieder so richtig durchstarten.

Jetzt heißt es natürlich organisieren und planen!

Wann werden die Matten und die anderen Trainings-Utensilien vom Eichholz in den Klostergarten gebracht? Natürlich wieder in Eigeninitiative wie damals vom Eichholz zur Sommerhofenschule oder eher per Spedition wie beim ersten Umzug?

Was ist an Material zu besorgen? Wie werden die Trainingszeiten organisiert sein? Kann man schon mit der Werbung beginnen? Wann werden die Plakate ausgehängt und hoffentlich auch von Interessenten gelesen? Wird alles reibungslos klappen? Und vor allem: Werden wir nichts vergessen?

Das sind so die Überlegungen - aber verhalten, positiv, euphorisch.

Was auf jeden Fall schon unheimlich schön war: Die Freude unserer großen Zwergenkinder! Diese können nach den Sommerferien in die Anfängergruppe wechseln. Dürfen dann doppelt so lange trainieren und gehören dann zu den „Großen“. Bisher war dies leider auf Grund der Gruppengröße nicht möglich, da die Gruppe Kinder und Jugendliche wegen mangelnder Trainingszeit zusammengefasst werden musste. Im Klostergarten wird dann wieder ausreichend Platz für alle zur Verfügung stehen. Die Zeit des platzsparenden „Telefonzellenaikido“ ist dann endgültig vorbei.

Und ein weiterer positiver Aspekt: Es können wieder neue Mitglieder aufgenommen werden. Außerdem können wir für die Zwerge in der Altersgruppe 5 bis 7 Jahre am Freitag eine Trainingseinheit mit 45 Minuten anbieten, für 8 bis 13 Jährige wird das anschließende Training 1,5 Stunden dauern, ebenso das darauf folgende Training für Jugendliche (14 bis 17 Jahre). Erwachsene werden wie bisher am Dienstag und Freitag üben können. Für die Kinder hoffen wir einen weiteren Übungstag am Wochenanfang von der Schule zugeteilt zu bekommen. Die genauen Trainingszeiten werden wir so zeitnah wie möglich bekannt geben.

Bei Interesse können Sie gerne unter der Rufnummer 07031-80 50 50 (Abteilungsleiter Andreas Bartel bzw. bei der Jugendleiterin Christina Bartel) weitere Informationen erfragen.

Presse | Aikido | 07.07.2014

Abteilungshomepage

Aus technischen Gründen ist zu Zeit kein Zugriff auf die Aikido - Homepage möglich.

Danke für Ihr Verständnis